Dienstag, 23. Mai 2017

Abmusterung - VR Virtuelles wird real

Das Spritzgießwerkzeug ist auf der Basis der durch Moldex3D optimierten Werkzeugkonstruktion fertig gestellt worden.

Im Technikum der Firma Dr. Boy, Neustadt, ist das Werkzeug auf einer Boy 25E Maschine das erste Mal aufgespannt worden.


Auf der Basis der zuvor mit Moldex3D ermittelten Prozessdaten, wurde der Betriebspunkt gesetzt und wichtige Parameter, wie Einspritzzeit, Nachdruckzeit, Schmelze- und Vorlauftemperatur gesetzt.
Die Temperierung des Werkzeugs erfolgt durch ein Temperiergerät der Firma GWK, Meinerzhagen.

Nach kurzer Anpassungsphase sind die ersten realen Formteile produziert worden. Die Temperaturverteilung an der Formteiloberfläche ist mit dem IR-ThermoControl System aufgezeichnet und überwacht worden.

Dem Serienstart der Fertigung auf der Moulding Expo in Stuttgart steht nichts mehr im Wege.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen