Mittwoch, 10. Mai 2017

Werkzeugbau - VR Virtuelles wird real

Werkzeugbau
VR - Virtuelles wird real

Nachdem die Temperierung in der Werkzeugkonstruktion auf Basis der Moldex3D Ergebnisse optimiert wurde, startet jetzt die Herstellung des Werkzeugs.

Aus den 3D Werkzeugdaten werden zur Herstellung der Erodier-Elektroden die CAM Daten abgeleitet und an eine HSC Fräsmaschine übergeben.


Der Grundaufbau des Werkzeugs ist in Form von Normalien bereits geliefert worden. Die Bearbeitung der Platten erfolgt durch Fräsen und Erodieren.
Die Temperierkanäle werden bohrtechnisch eingebracht und entsprechend verstopft.
Dem Projektleitsystem werden die jeweiligen Fertigungsstände der unterschiedlichen Teile des Werkzeugs zurück gemeldet.

Nach der Bearbeitung werden alle Komponenten für den Zusammenbau in einem vordefinierten Zwischenlager abgelegt.

www.plexpert.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen